aus Europa

16.9.21 Die Urväter der Energiewende stehen kurz vor ihrem Ziel. Immer mehr Solar- und Windkraftwerke finanzieren sich am Markt. Das liegt unter anderm daran, dass der CO2-Preis zuletzt stark gestiegen ist.

14.9.21 EU zeigt beim Waldschutz nur wenig Ehrgeiz. Die Umweltschutzorganisation Greenpeace kritisiert ein neues Naturschutzgesetz der Europäischen Union. Deren Politik reiche bei Weitem nicht aus.

3.9.21 Für unser Obst trocknet Spanien aus. Bewässerung von Zitrusfrüchten und Mandeln für Deutschland kostet im Ausland viel Wasser. Der WWF fordert, heimische Alternativen zu fördern.

31.8.21 Paris wird sicherer und leiser. In Frankreichs Hauptstadt gilt fortan Tempo 30. Viele ignorierten die neue Regelung zwar am ersten Tag, doch eine breite Mehrheit steht dahinter.
28.8.21 Jubel im Reppar-Fjord. Der Hamburger Konzern Aurubis springt vom Vertrag mit einer Kupfermine in Norwegen ab. Die lokale Bevölkerung der Samen hatte das Projekt kritisiert.
24.8.21 XR erinnert in London an Haitis Revolution. Aktionen in Großbritanniens Hauptstadt: Zum Auftakt der fünften Protesttage von Extinction Rebellion dominieren Stimmen von Indigenen.
23.8.21 Hoffen auf die Müllabfuhr. Die unterirdische Speicherung von Kohlendioxid war in Deutschland bisher tabu. Dabei setzt vor allem die Zementindustrie auf diese Technik.
23.8.21 Norwegens Ölfonds mit Pariser Klimazielen. Billionenschwer und der weltweit größte Staatsfonds: Jetzt soll er nur noch in Firmen mit Nullemissionsstrategie investieren dürfen.
20.8.21 Geschrumpftes Klimaticket. In der Koalition mit der ÖVP braucht Österreichs grüne Ministerin Gewessler einen Erfolg: das Klimaticket. Ihr Plan ist halbgar, aber ein Fortschritt.
17.8.21 Der lange Weg zu CO2-Speichern. In der zweiten Jahrhunderthälfte soll Kohlendioxid aus der Atmosphäre entnommen und gespeichert werden – noch gibt es aber keine verlässliche Technologie
14.8.21 Modell Zürich. Wie eine Stadt, die für Menschen mit wenig Geld unbezahlbar zu werden drohte, ihr Wohnungsproblem löst, zeigt Zürich seit zwanzig Jahren.

7.8.21 Meister des Recyclings. Der Borkenkäfer und sein schlechter Ruf: Forstwirte und Waldbesitzer sind sich einig: Der Borkenkäfer ist ein Schädling und muss weg. Doch ist es wirklich so einfach?

6.8.21 Im Flammenmeer. Der Süden Europas ist gegen Wetterextreme wie Hitzewellen und Brände überhaupt nicht gewappnet. Die Region muss radikal umsteuern.
5.8.21 Land der übernutzten Wälder. Schweden will der erste fossilfreie Wohlfahrtsstaat werden. Nur: Die riesigen Waldgebiete werden jetzt für Biotreibstoffe gerodet.
3.8.21 Mehr CO2-Einkommen. Im Europäischen Emissionshandel steigen die Preise. Das macht sich in der deutschen Staatskasse bemerkbar. Dort werden Rekordeinnahmen erwartet.
22.7.21 Vorerst kein Klimawunder in Frankreich. Flugverbote für Inlandsstrecken, Werbeverbote für fossile Firmen: Umweltorganisationen in Frankreich halten das neue Klimapaket für unzureichend.
21.7.21 Ein Viertel Bio. Die EU-Agrarminister wollen, dass bis 2030 ein Viertel der Ackerfläche in Europa ökologisch genutzt werden soll. Deutschland muss kräftig zulegen.
17.7.21 Die Revolution der Eurokraten. Die EU-Kommission hat Vorschläge für den Green Deal präsentiert. Der Kampf um das Ende des fossilen Regimes wird die nächsten Jahre prägen.
15.7.21 Für 1,5 Grad reicht es nicht. Klimaschützer finden die EU-Ziele zu niedrig und den Weg zu unsozial. Die Wirtschaft wiederum fühlt sich nicht ausreichend „geschützt“.
15.7.21 Brüssel denkt groß – Berlin zaudert. Die EU-Kommission legt endlich einen Fahrplan gegen den Klimawandel vor. Die Bundesregierung denkt sich hingegen nur bunte Ziele aus.
15.7.21 Die EU verabschiedet ein ambitioniertes Klimapaket. Klimaprogramm der EU: Das könnte den Alltag der EU-Bürger umkrempeln: Zwölf Gesetze und etliche Neuerungen sollen den Klimawandel bekämpfen. Reicht das?
28.6.21 Längst nicht grün genug. Die 27 EU-Mitgliedsländer müssen dringend in der Argarpolitik nachbessern, fordern Umweltverbände. Klimaschutz sei das bislang nicht.

22.6.21 Schlechte Noten für EU-Agrarpolitik

4.6.21 „Wendepunkt für die Branche“. HeidelbergCement will in Schweden weltweit erstes klilmaneutrales Zementwerk bauen

1.6.21 Eine sichere Bank. Klimarisiken sind Finanzrisiken. Deshalb müssen große Unternehmen und Banken in der Schweiz künftig angeben, wie sie die Erderhitzung mitdenken

28.5.21 Grüne Kabel gegen die Dunkelflaute. Über die jetzt offiziell in Betrieb genommene Leitung „Nordlink“ tauschen Deutschlang und Norwegen Ökostrom. Das verändert die Versorgung und die Energiemärkte

14.5.21 Für eine giftfreie Umwelt. Die EU-Kommission hat einen Aktionsplan für saubere Luft, Gewässer und Böden beschlossen. Sie weckt damit Erwartungen

7.5.21 Blau-gelber Stahl wird bald grün. Wasserstoff statt Koks: Schweden will Vorreiter bei der Transformation zu einer fossilfreien Stahlproduktion werden, Gleich zwei Projekte wetteifern

3.5.21 Der Klima-Bürgerrat hat geliefert. In Dänemark hat der Zusammenschluss die ersten Ergebnisse vorgestellt

30.4.21 Brüssel will laxeres Gentechnik-Recht. Müssen mit neuen Verfahren wie Crispr/Cas erzeugte Pflanzen auch künftig gekennzeichnet werden? Zur Original-Studie

27.4.21 Mit Fouls gegen Klimaziele. Ein ambitionierter Plan der Grünen, Österreich bis 2040 klimaneutral zu machen, hat es schwer. Vor der offiziellen Veröffentlichung dringen Details nach außen. Der konservtive Koalitionspartner blockt ab

23.4.21 Nicht mit CO2-Senken CO2 senken. über das neue EU-Klimagesetz

22.04.2021 EU einigt sich auf Klimagesetz. Bis 2030 wollen die EU-Länder ihre Emissionen um mindestens 55 Prozent gegenüber 1990 senken. EU-Parlament findet: Reicht nicht

21.4.21 Antrieb für das Klima-Zugpferd. WWF fordert verschärften Emissionshandel. Weltweit legen die CO2-Emissionen wieder zu

14.4.21 Vize im Tropenwaldzerstören. Laut WWF waren EU-Importe zuletzt für 16 Prozent der Abholzung von Regenwald verantwortlich Zum Originalbericht

7.4.21 Ein Loch, das Energie freisetzt. Lithium steckt in jedem E-Auto. Eine Firma will das Element in einer der ärmsten Regionen Spaniens aus der Erde holen – sehr zum Ärger der Bewohner

31.3.21 Glanz und Elend der grünen Billionenflüsse. Wie viel Öko-Wumms haben die EU-Gelder? Welche Zentralbank ist die grünste? Und warum sind Öl-Aktion schlecht fürs Depot? Neue Studien klären auf

31.3.21 „Atom ist so grün wie Windkraft“. Die Schlacht um Kriterien für Öko-Investments: Der wissenschaftliche Dienst der EU-Kommission hat befunden, dass Investitionen in Atomkraft als nachhaltig gelten sollten

29.3.21 Kompass für Öko-Kapital in Gefahr. Die EU macht Ernst mit einer Bewertung, ob Investments ökologisch sind. Aber viele Staaten wollen die Kriterien verwässern. Die „Taxonomie“, zentral für den Green Deal, steht auf der Kippe

10.3.21 Mit Mehrweg gegen den Pappeberg. Online-Versandhandel boomt während der Corona-Pandemie / Große Anbieter wie Otto und Tchibo testen wiederverwendbare Taschen, um die Menge des Verpackungsmülls einzudämmen

5.2.21 RWE verklagt die Niederlande. Ab 2030 darf in den Niederlanden keine Kohle mehr verbrannt werden. Deswegen verklagt der deutsche Energiekonzern RWE die dortige Regierung auf Schadenersatz

4.2.21 Amazon auf Katalanisch. „La Zone“ nennt sich die Initiative in Katalonien. Es soll eine Art Amazon der Genossenschaften werden. Bei der Verteilung der Produkte soll Nachhahltigkeit groß geschrieben werden. Die letzte Meile zum Kunden wird möglichst klimachonend. Auch fair bezahlte Arbeitsplätze vor Ort werden geschaffen.

2.2.21 „Die Konsumwelt wird flexibler“. Weniger Flüge, mehr Onlilneshopping und Camping: Die Pandemie hat unsere Konsumgewohnheiten verändert. Werden sie nachhaltiger? Der Wirtchaftshistoriker Frank Trentmann bezweifelt das, sieht aber auch positive Entwicklungsmöglichkeiten

22.1.21 Weniger Bauern trotz Subventionen. Die verbleibenden Höfe sind so groß wie nie zuvor, zeigt die neue Agrarstatistik. Die meisten Tiere müssen dauerhaft im Stall leben

22.10.20 „Originell, aber totaler Quatsch“. Der Grünen-Politiker Martin Häusling kritisiert die von den EU-Ministern geplante Agrarreform scharf. Statt effektiver Umweltpolitik handele es sich um einen Etikettenschwindel von beinahe „Trump’schem“ Ausmaß

21.10.20 Nur Klöckner sieht „Systemwechsel“. Die Landwirtschaftsministerin hält den EU-Kompromiss zu den Agrarsubventionen für einen wichtigen Schritt zu mehr Ökologie. Umweltschützer aber sagen: Das meiste Geld bekommen die Bauern ohne Gegenleistung

20.10.20 Turbobauern versus Natur. Die Artenvielfalt schrumpfe vor allem wegen der Landwirtschaft, sagt die Europäische Umweltagentur. Doch die EU-Agrarminister beeindruckt das wenig

14.10.20 Ist Reach gut genug? Am heutigen Mittwoch stellt die EU-Kommission ihre neue Chemikalienstrategie vor. „Bitte Maß halten“, fordert der Chemie-Lobbyist Gerd Romanowski, die alte Chemikaleinpolitik sei schon die strengste weltweit. Uns drohe „Paralysis by Analysis“, sagt hingegen die EU-Abgeordnete Jutta Paulus von den Grünen. Sie fordert neue Regeln für schnellere Verfahren.

12.10.20 EU-Staaten bremsen Agrarreform fürs Klima. Um die Treibhausgase zu senken, müssten die EU-Mitgliedsländer die Subventionen in der Landwirtschaft merkbar umverteilen. Doch von mehreren Seiten gibt es Widerstand

22.7.20 Demo gegen den Stickstoffplan. Bauernproteste in den Niederlanden: Niederländische Landwirte wehren sich gegen Maßnahmen zur Senkung des Stickstoffausstoßes. Sie wollen kein eiweißärmeres Futter für ihre Kühe

23.6.20 Freiheit, Gleichhet, Klimaschutz. Bürgergremium in Frankreich fordert drastische Maßnahmen: Werbeverbot für CO2-Sünder, kein Ausbau von Flughäfen, Fahrverbote. Präsident deutet Referendum an

28.5.20 Hoch gepokert. Kommentar zum EU-Rettungsplan

25.5.20 Problemfall Bioplastik. Biokunststoffe und -treibstoffe bekommen in Europa Subventionen in Millionenhöhe, schaden aber Atmosphäre und Artenschutz. Industrie: Klimaschutz geht nur mit uns

20.5.20 Der Vorschlag ist erstmal gut.. Neue Regeln für Naturschutz in Europa: Umweltverbände loben die beiden neuen Strategien für mehr Naturschutz der EU-Kommission, An der Umsetzung allerdings hapere es

24.4.20 Elfmeter für das Klima. Grüner Wiederaufbau nach Corona: Die EU kann mit den Konjunkturhilfen nach Corona ein gigantisches Klimaschutzprogramm basteln. Selbst Industrievertreter befürworten das.

23.3.20 Klimaschutz vom Volk empfohlen. Wie wird Großbritanien klimaneutral? Die Regierung lässt sich dabei von repräsentativen „Bürgerräten“ beraten. Die fordern: mehr Grün, weniger Autos und mehr Solardächer

19.3.20 EU-Experten fordern realistischere Pestizid-Prüfung. Das Zulassungssystem unterschätze Gefahren der Chemikalien für die Umwelt, kritisieren mehrere Behördenberater. Sie verlangen, künftig auch zu untersuchen, wie mehrere Mittel zusammen wirken

4.2.20 EU-Verkehrswende: Massive Investitionen. Europäische Umweltagentur präsentiert Verkehrsstudie mit Vorschlägen, wie ÖPNV zum Rückgrat des städtischen Transportsektors werden kann. E-Roller der falsche Weg

28.1.20 Ölkonzern Repsol will in 30 Jahren klimaneutral sein. Die Firma setzt zum Beispiel auf erneuerbare Energien für Raffinerien und Co2-Abscheidung

21.1.20 E-Mobilität vs. Land und Leute. Portugal will mit dem Abbau seiner Lithiumvorräte aus der Krise kommen. Das würde die Landschaft großflächig zerstören. Wofür?

12.12.19 Ein großer Plan mit Lebenslüge. Kommentar von Ingo Arzt über den Green Deal der EU-Kommission

12.12.19 Von der Leyens gewagte Mondreise. Die Präsidentin der EU-Kommission setzt beim Kampf gegen den Klimawandel auf Wachstum und FÖrderung der Wirtschaft. Mit ihrem „Grünen Deal“ soll die EU Vorreiter in der Klimapolitik werden. Kritikern reichen die Pläne jedoch nicht aus

8.12.19 Dänemark zeigt, wie Klimagesetz richtig geht. Parlament verabschiedet hohe Klimaziele und setzt einen Rahmen, wie sie erreicht werden sollen

5.12.19 Kohle für den Kohlenstoff

20.4.19 Über die Bewegung Exinction Rebellion weiter

9.4.19 Vision autofreie Stadt weiter

6.4.19 Wie wir die Agrarwende schaffen. Film auf arte weiter

4.4.19 „Grüne“ Hoffnung für die Ostsee weiter

4.2.2019 Regierung zum Glück zwingen weiter